Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Über uns

Nach der Auflösung des MIBD, welcher von Bund und Kantonen mitfinanziert wurde, entstand die LaBeCo GmbH als Folgelösung. Durch die Übernahme von Mitarbeitenden blieb das grosse, auf langjährige Tätigkeit beruhende Fachwissen erhalten und konnte weiter ergänzt werden.

LaBeCo steht für Labor, Beratung und Controlling. Das Dienstleistungslabor ist spezialisiert auf Aufgaben rund um die Lebensmittelsicherheit. Ergänzt wird sie durch kompetente Beratung in der Milchwirtschaft sowie Controllings im gesamten Bereich der Lebensmittelverarbeitung.

Im Vordergrund der Geschäftsphilosophie steht eine persönliche, individuelle und kompetente Dienstleistung und Beratung der Kunden. Langjährige Erfahrung in der Analytik und Beratung von Milchwirtschafts- und Lebensmittelbetrieben bildet das Fundament der Arbeit von LaBeCo. Nebst dem Kerngeschäft in der Milchwirtschaft stellt sie ihre Dienstleistungen auch für andere lebensmittelverarbeitende Betriebe zur Verfügung.

Geschichte

1940er JahreErstes Käsereilabor in Sursee
Novemver 1973Gründung des milchwirtschaflichen Kontroll- und Beratungsdienstes der Zentralschweiz (MKBD-ZS) durch Kantonsregierungen und Branchenverbände
Januar 1974 Beginn der MKBD-ZS-Tätigkeiten in den Laboratorien Emmen, Seedorf und Sursee, Verarbeitung von rund 100‘000 Lieferantenmilchproben und Inspektorentätigkeit
1974 Beginn Melkberatung, sowie erste Kurse und Vorträge
1981 Aufhebung des Labors in Seedorf (Rationalisierung dank Seelisbergtunnel)
1982Erste Alpsennenkurse
1985Einführung von zwei Fossomatic 90 Geräten zur Zellzahlbestimmung
1988Einführung Gehaltsbestimmung in Milch (Fett und Eiweiss)
1994Namensänderung von MKBD-ZS auf MIBD-ZS (Milchwirtschaflicher Inspektions- und Beratungsdienst)
Juli 1994Zellzahlbestimmung für MKBD-Bellinzona (Ausdehung des MKBD-ZS)
1997Umstellung der Keimzahlbestimmung; elektronische Impulsbestimmung anstelle von Plattenansatz
Juli 1997Einführung der Gefrierpunktbestimmung
November 1997Erste Proben vom MIBD-Aargau (Nutzung von Synergien und bessere Auslastung)
2002Gewinnung neuer Grosskunden
März 2002Zusammenarbeit mit dem Analytik Zentrum in Zug, Aufgabe des Labors in Emmen
Käsereilabor bleibt als einziges der drei ursprünglichen MKBD-ZS Labors bestehen
2003Erste Anzeichen für Neuorientierung
2005Regierung kündigt Zusammenarbeitsvertrag mit MIBD-ZS
Herbst 2006Gründung der LaBeCo GmbH als Nachfolgorganisation des MIBD-ZS
Dezember 2006Operative Einstellung des MIBD-ZS
Januar 2007Operativer Start der LaBeCo GmbH im ehemaligen MIBD-ZS Labor Sursee
Erste Akkreditierung nach ISO 17025
Kantonslabor übernimmt staatliche Kontrollen
April 2007offizielle Auflösung des MIBD-ZS
November 2009Umzug von Sursee in das neue Labor nach Alberswil
Einführung VIDAS-Methode zur Bestimmung von Listerien und Salmonellen
Frühling 2010Aufnahme der Produktion von Betriebskulturen für Alpkäsereien
März 2012Einführung TEMPO-Methode
Frühling 2014Einführung Wasserchemie für mehrere Parameter
Sommer 2015Auslagerung der Audittätigkeit im Bereich Controlling